Zum Inhalt springen

Was uns bewegt,
was wir bewegen

Bildung und Wissen sind Menschenrechte

Durch hochwertige Bildung für Kinder, Jugendliche und Menschen, die einer besonderen Förderung bedürfen, werden diesen Perspektiven für ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben eröffnet. Es braucht aber gleiche Chancen für jeden Menschen.
Die Selbstverantwortung und Lebenskompetenzen der Kinder und Jugendlichen sowie der Nachwuchskräfte in Sachsen müssen und sollen durch das Stiftungsengagement gefördert werden.

Die in Zwickau ansässige Dietz Stiftung folgt dabei konsequent dem Lebenswerk und den Visionen von Professor Dr. Clauß Dietz für eine bessere Bildung für alle. Daher wurde die Stiftung nach ihm benannt. Sie wurde am 27. Juli 2010 von der Landesdirektion Chemnitz als gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts anerkannt und finanziert sich aus Spenden.

Ansprechpartner

Juliane Ratz
Vorsitzende des Stiftungsvorstandes

Adresse
Professor Dr. Clauß Dietz Stiftung –
Stiftung für Bildung
Reichenbacher Straße 158
08056 Zwickau

Telefon
0375 2700763

E-Mail
juliane.ratz@dietz-stiftung.de

Hilfe für Schulverweigerer

Die Zahl der Schulabbrecher und Schulverweigerer ist in den letzten Jahren gestiegen, trotz erhöhter Bildungsausgaben. Dies gefährdet die Teilhabechancen vieler junger Menschen. Die Schule allein kann diese Herausforderungen nicht bewältigen.

Alarmierend ist vor allem die steigende Zahl der Schulverweigerer: Laut Angaben der Kultusministerien verweigern sechs Prozent der Schüler in Deutschland die Schule. Ihre Zukunftschancen sind somit ungewiss.

Die Stiftung engagiert sich für jene, die sonst keine oder nur wenig Hilfe erfahren würden. Besonders deutlich ist dieses Engagement im alternativen Schulprojekt der Kinder- und Jugendförderung "start off"!

Gern können Sie unsere Arbeit mit Spenden unterstützen!

 

Demokratieerziehung und Dialog

Der Wunsch nach einer stets demokratisch lebenden und handelnden Gesellschaft beschäftigt Prof. Dietz sein Leben lang. In zahlreichen Projekten setzt er sich persönlich für Demokratie und damit verbunden für besser Bildung ein.

Um das Verständnis für Demokratie zu fördern und darzulegen, warum sie so wichtig für faire Bildung und ein selbstbestimmtes Leben ist, fördert und engagiert sich die Stiftung regelmäßig für Projekte der Demokratiebildung.
Hier erhalten Sie einen Einblick in die von uns geförderten Projekte!

Förderung der Grundfertigkeiten

Studien und Berichte verweisen darauf, dass immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland zunehmend Schwierigkeiten in der Schule haben. Es fehlt an Grundfertigkeiten wie beim Lesen, Schreiben, Sprechen und Rechnen. Eine Herausforderung ist dabei, die zunehmend heterogene Schülerschaft. Auch soziale Unterschiede spielen eine große Rolle.

Die genannten Grundfertigkeiten sind jedoch die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Umso schockierender ist es, dass beispielsweise ein Fünftel aller Viertklässler nicht richtig lesen kann. Es existieren immense Leistungsunterschiede.

Deshalb engagiert sich die Dietz Stiftung ganz besonders in Projekten, welche die Grundfertigkeiten fördern!“

Förderung begabter Nachwuchskräfte

Sachsen ist und war stets ein Ort innovativer Köpfe. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, unterstützt und fördert die Dietz Stiftung sächsische Nachwuchskräfte. Besonders hervorzuheben ist dabei das Engagement im Rahmen des Technikerpreises.

Der Technikerpreis ist ein sachsenweiter Wettbewerb für Absolventen der Aufstiegsfortbildung zum Staatlich geprüften Techniker. Bereits zehn Mal wurden die von den teilnehmenden Fachschulen eingereichten besten Abschlussarbeiten des Jahrgangs ausgezeichnet und prämiert. Mehr dazu erfahren Sie auf der Website des Technikerpreises!