Zum Inhalt springen

„Start off“ im Sächsischen Landtag

Am 25.10.2017 besuchte das Kinder- und Jugendförderprojekt „start off“ gemeinsam mit anderen Schulverweigererprojekten aus Chemnitz, Schwarzenberg, Freiberg, Leipzig und Crimmitschau den Sächsischen Landtag in Dresden.

Eingeladen hatten zum Runden Tisch Sabine Friedel, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Gerald Eisenblätter, parlamentarischer Berater für Kita, Schule, Hochschule, Wissenschaft, Sport. Ziel war es, die Arbeit der Projekte und sozialen Hilfestellen mit ihren Erfolgen, ihrem hohen gesellschaftlichen Stellenwert, aber auch mit ihren Sorgen und Nöten vorzustellen und sich damit ein politisches Gehör zu verschaffen.

Die Freie Presse berichtete am 03.07.2017 von über 6000 Schulschwänzern in Sachsen (Quelle: Freie Presse 03.07.2017). Damit liegt die Rate der Schulverweigerer so hoch wie noch nie.

Die Professor Dr. Clauß Dietz Stiftung – Stiftung für Bildung, Träger des Kinder- und Jugendförderprojekts „start off“, bedankt sich herzlich bei Frau Friedel und Herrn Eisenblätter für die Einladung in den Sächsischen Landtag und hofft auf weitere zielführende Gespräche.