Zum Inhalt springen

Feierliche Exmatrikulation der PK 13/1 und Auszeichnung der Jahrgangsbesten

"Alles, was im Regen anfängt, hat ein gutes Ende." (Russisches Sprichwort)

Prof. Dr. Clauß Dietz gratuliert Frau Vienna-Aileen Bandiko

Am 17. September 2016 war es endlich soweit: Die AbsolventInnen des Sommersemesters 2016 der DPFA Hochschule Sachsen erhielten im Rahmen einer Feierstunde im August-Horch-Museum ihre Zeugnismappen mit den Bachelorurkunden.

Der Stifter der Professor Dr. Clauß Dietz Stiftung – Stiftung für Bildung sowie Firmengründer und Gesellschafter DPFA Akademiegruppe, Herr Prof. Dr. Clauß Dietz, eröffnete die Veranstaltung, sprach vom lebenslangen Lernen und seinem Lebenstraum.

"In Deutschland befindet sich der Bereich der frühkindlichen Erziehung, Bildung und Betreuung im Umbruch. Die Anforderungen an Erzieherinnen und Erzieher verändern sich, der Ausbau und die Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen stellen pädagogisches Fachpersonal vor neue Herausforderungen. Die Erwartungen an die Qualität der pädagogischen Arbeit steigen. Unsere Absolventinnen und Absolventen sollen sich als Pioniere der neuen Kindheitspädagogik verstehen."

Prof. Dietz ist von den sehr guten Leistungen, mit denen die AbsolventInnen ihr Studium abgeschlossen haben, begeistert und nannte in Bezug auf das regnerische Wetter ein russisches Sprichwort, was ihm Glück gebracht hat.

"Alles, was im Regen anfängt, hat ein gutes Ende."

Die Jahrgangsbesten Nicole Werner, Vienna-Aileen Bandiko und Nadja Wasner wurden über die Professor Dr. Clauß Dietz Stiftung geehrt und waren sichtlich gerührt. Sie erhielten jeweils eine Urkunde und eine Leistungsprämie.

Wir wünschen den AbsolventInnen alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg!